IPCop-Forum.de

www.ipcop-forum.de


IPCop-Community
CL-Systems
Home Home   Doku Doku   Links Links   Downloads Downloads
UnIPCop Der (Un)IPCop   IFS IPCop-ForumSpy
CopTime CopTime   Galerie IPCop-Galerie   IPCop Userkarte Userkarte
Aktuelle Zeit: 16.07.2018, 03:05

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 13.09.2004, 10:51 
Offline
Apprentice
Themenstarter
Apprentice

Registriert: 13.09.2004
Beiträge: 10
Wohnort: Neuss
Hallo Liste,

vielleicht könnt Ihr mir helfen?

Habe eine IPcop Box 1.3 mit VPN installiert, VPN funktioniert auch so weit.
Ich kann von einem Roadwarrior mit W2k jeden Rechner im LAN per Ping erreichen. Zugriff auf den Groupwareserver im LAN ebenfalls ohne Probleme :-)
Zugriff mit VNC von dem Roadwarrior auf den Server (W2k mit SP4) im LAN funktioniert ebenfalls :-)
Von dem Roadwarrior aus lassen sich Shares des Servers öffnen, aber leider kann der Roadwarrior dort nicht hinein schreiben. Es liegt nicht an den Zugriffsberechtigungen, bin Administartor auf dem Server! Es ist auch kein Virenscanner oder eine Softwarefirewall, ist beides nicht installiert.
Bekomme folgende Fehlermeldung:
copy File xyz: The specified network name is no langer available.

Kopiere ich allerdings von dem Server aus eine Datei auf den Roadwarrior, dann gehts :? ?

Kennt jemand dieses Problem, bin für jeden Tip zu haben.

Bis dahin viele Grüsse aus Neuss
Dietmar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.09.2004, 21:31 
Offline
Commissioner
Commissioner
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2003
Beiträge: 3810
Wohnort: in der schönen Schweiz
Sieht aus, als benutzt du die Kommandozeile zum kopieren :?:

Sind Leerzeichen im Pfadnamen vorhanden :?: Wenn ja, unbedingt den gesamten Pfad in Anführungszeichen"" setzen.

Geht ein net use x \\servername\sharename :?:

Probleme mit der Namensauflösung :?: Evtl. mal ein hosts-File auf dem Roadwarrior erstellen.

Übrigens ist das hier keine "Liste", sondern ein "Forum", wie es auch der Name und die URL nahelegen :wink:

Gruss
Ecki

_________________
Infos und Tutorials zum IPcop unter
http://ipcop.gutzeit.ch

Bild
IBM T21, PIII 850Mhz, 512MB RAM, 10GB HDD, BOT, Adv. Proxy


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.09.2004, 08:46 
Offline
Apprentice
Themenstarter
Apprentice

Registriert: 13.09.2004
Beiträge: 10
Wohnort: Neuss
Hallo Rea$oner,

okay das mit dem Forum hab ich verstanden :-)

Nein ich benutze nicht die Kommandozeile.

Habe gestern den ganzen Tag probiert und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:
Wenn ich mich mit Windows über ISDN direkt in das Internet einwähle und dann die VPN Verbindung aufbaue, dann funktioniert alles. Kann kopieren, löschen usw.
Wenn ich aber jetzt den PC an den DSL Router (D-Link DI-624+) hänge und dann die VPN Verbindung aufbaue, dann kann ich den Server anpingen, sehe die Shares und kann diese öffnen, kann in den Shares auch Ordner anlegen und Dateien öffnen, aber das war es auch schon.

Der DI-624+ unterstützt IPSEC-Pass-Trought und das ist auch enabled.

Der Router ist der einzige in meinem Netz und als Default-GW eingetragen.

Soweit ich das jetzt verstanden habe besteht die VPN-Verbindung doch zwischen meinem Windows XP und dem IPcop im Zielnetz, oder?

Wenn die Verbindung aufgebaut wird, dann kann ich im Log von IPcop SA establish sehen, ist doch soweit in Ordnung, oder?

Hier die ipsec.conf von Windows XP:

conn Office
left=%any
right=xxx.dyndns.org
rightsubnet=192.168.17.0/24
rightca="C=DE, L=xx, O=yy, CN=zzCA, E=emailadr"
network=lan
auto=start
pfs=yes

Dazu jetzt die ipsec.conf von IPcop:

config setup
interfaces=%defaultroute
klipsdebug=none
plutodebug=none
plutoload=%search
plutostart=%search
#nat_traversal=yes

conn %default
keyingtries=0
authby=rsasig
leftrsasigkey=%cert
rightrsasigkey=%cert
left=%defaultroute
leftsubnet=192.168.17.0/24
leftid="C=C=DE, L=xx, O=yy, CN=zzGW, E=emailadr"

conn Roadwarrior
right=%any
type=tunnel
keyexchange=ike
pfs=yes
auto=add

conn simons-ras
right=%any
type=tunnel
keyexchange=ike
pfs=yes
auto=add
rightsubnet=192.168.53.1/32

Hilft euch das weiter?

Viele Grüße aus Neuss
Dietmar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.09.2004, 17:27 
Offline
Apprentice
Themenstarter
Apprentice

Registriert: 13.09.2004
Beiträge: 10
Wohnort: Neuss
Hallo Leute,

habe auch heute sehr viel ausprobiert, leider alle mit dem gleichen Ergebnis :-(

Hatte erst NAT in verdacht, kann es aber nicht sein weil VNC und die Groupware ja funktionieren.
Habe vielmehr jetzt die Paketgrößen in verdacht:
Kleine Dateien mit 1KB lassen sich kopieren, größere nicht mehr. Irgendwas funktioniert da nicht mehr.

Hat das schon jemand gehabt?

Grüsse
Dietmar


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.03.2005, 23:11 
Offline
Apprentice
Apprentice

Registriert: 02.02.2005
Beiträge: 16
Hallo,

habe Dietmar gerade eine PM geschickt, wollte mich hier aber auch noch einklinken. Habe seit ein paar Tagen das exakt selbe Phaenomen. Hier mein Setup:

Laptop (XP SP2 ipsec.exe ) - Router (NAT) - DSL-Modem - www - DSL-Modem - IPcop (NAT) - Green: 192.168.1.0/24

VPN mit RSA Certs steht. Ich kann vom RW alles in Green pingen. RealVNC auf Rechner in green geht. Zugriff auf Windows-Shares geht teilweise, genau wie oben beschrieben: eine 280 byte datei kann ich vom RW auf den Server schreiben. Eine mit 380kByte geht nicht, selber Fehler wie oben.
Andere Richtung geht Problemlos (Z: nach D:)

Wie ich drauf gekommen bin: Bislang konnte ich problemlos RDP vom RW auf beliebige Rechner in Green machen, dann ganz ploetzlich war das so: Habe eine RDP-Verbindung nach green aufgebaut, bekam den login screen von der Ziel-Maschine, habe mich dort angemeldet, sah den Desktop, autostart-programme wurden abgearbeitet und dann als ich gerade anfangen wollte remote zu agieren, ging gar nichts mehr mit RDP. Habe mich dann mit VNC auf einen anderen Rechner in Green verbunden (wie gesagt, das geht immer noch problemlos) und von dort die begonnene RDP-Sitzung auf der anderen Green-Maschine uebernommen. Lokal in green geht RDP problemlos, nur nicht mehr ueber den VPN-Tunnel.

Ich habe am selben Cop noch einen weiteren Cop als net2net angebunden, da geht RDP auch problemlos in beiden Richtungen drueber.

Und dann ist das noch so: Wenn der RW dialup ins internet macht, also kein NAT Router davor ist, geht RDP problemlos. Nur wenn er NATed wird, geht es offenbar nicht mehr. Wie gesagt, es ging mal problemlos bis zu besagtem Absturz mitten in einer Verbindung.

Ich habe schon einen anderen NAT-Router versucht (die alte Eumex Anlage statt dem schoenen neuen Wlan router), selbes Verhalten. RDP geht nicht, VNC geht.

Hat irgend einer eine Idee??????

Gruss
Lars


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Lösung
BeitragVerfasst: 19.03.2005, 19:04 
Offline
Apprentice
Apprentice

Registriert: 02.02.2005
Beiträge: 16
Hallo,

nachdem ich gestern die selben Erscheinungen wie Dietmar hatte, bin ich auf die MTU gestossen. Details habe ich in "meinem eigenen thread" gepostet:

viewtopic.php?t=5209&highlight=rdp

Ich denke, das sollte die Lösung bringen.

HTH

Lars


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.03.2005, 19:15 
Offline
Apprentice
Themenstarter
Apprentice

Registriert: 13.09.2004
Beiträge: 10
Wohnort: Neuss
Hallo zusammen,

bin nach einiger Zeit auf IPcop 1.4.2 umgestiegen :-)

Klasse Software, die Konfiguration und das Einrichten des VPN ist sehr einfach. Ein klein wenig Feintuning danach mit der Kommandozeile, und alles läuft perfekt.

Grüsse aus Neuss
Dietmar


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de