IPCop-Forum.de

www.ipcop-forum.de


IPCop-Community
CL-Systems
Home Home   Doku Doku   Links Links   Downloads Downloads
UnIPCop Der (Un)IPCop   IFS IPCop-ForumSpy
CopTime CopTime   Galerie IPCop-Galerie   IPCop Userkarte Userkarte
Aktuelle Zeit: 30.04.2017, 20:39

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1406 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 594 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vorstellungsrunde
BeitragVerfasst: 06.04.2005, 09:37 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: 06.04.2005
Beiträge: 5
Hallo,

ich bin 27 Jahre und lebe im schönen Salzkammergut in Oberösterreich. Ich arbeite in einer Firma für Maschinenbau als technischer Sachbearbeiter. Nebenbei bin ich Administrator.
Eine spezielle Ausbildung im EDV-Sektor habe ich nicht. Mein Wissen habe ich mir mit meinem Hobby (an Computern, Netzwerken, etc. herumbasteln) erarbeitet.

Den IP-Cop habe ich über einen Tipp von einem guten Freund kennen gelernt. Seit der Version 1.2 nutze ich den Cop.

Momentan habe ich 3 Netzwerke mit dem Cop laufen (an verschiedenen Standorten). Meine aktuelle Version ist 1.4.5.

soviel mal zu mir...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.04.2005, 11:41 
Offline
Chief Commissioner
Chief Commissioner
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2003
Beiträge: 5532
Wohnort: Ludwigshafen
Huch, hab den Thread übersehen. tststs...

Also, bin gebürtiger Oggersheimer (jaja, da wo der Altkanzler wohnt) und wohne jetzt in Damme, nördlich von Osnabrück. 29 Jahre, verh. 2 Kinder (1y und 3y). Wenig Zeit ;)

edit Jan07: Wohnort: Ludwigshafen, Bj. 1976, bald drei Kinder ;)
edit Jan08: Wohnort stimmt noch, Bj. auch, das dritte Kind kam im Juli 07 zur Welt.

Mitte der 80er hab ich mit dem C64 angefangen (zunächst gespielt, dann auch simpel Basic programmiert). Im Zivildienst wieder mit Computern in Berührung gekommen und seitdem "Freak".

IPCop seit 1.2.0 (durch c't-Artikel). Netzwerk zu Hause mit Win und Linux-PCs + webserver.
edit Jan08: Fast kein Win mehr, alles Ubuntu. Im Netz 1 Sun Cobalt RaQ2, Sun Cobalt Qube2, Siemens Gigaset 455IP, Linksys NSLU2 (mit Debian), LaFonera, diverse Laptops und PCs...

Habe zunächst Industriekaufmann gelernt, dann BA-Studium Wirtschaftsinformatik in Mannheim. Jetzt als Einkäufer tätig.

Interessen: SF Literatur, IT (Internet, php, Datenbanken...), Familie, Musik (ich war DJ in nem Houseclub ;) )


edit: Gerade gesehen: Erstaunlich viele Gemeinsamkeiten zu Darkmann ;) Schönen Gruß! :)

_________________
Ich | IPCop-Artikel in "freiesMagazin" S.28
Bild


Zuletzt geändert von Ceelight am 01.02.2008, 08:59, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2005, 09:58 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: 07.04.2005
Beiträge: 5
Hallo liebe Members,

ich heiße Sascha bin 24 Jahre alt und bin aus lauter Verzweiflung zu Euch ins Forum gekommen um hier Hilfe zu bekommen.

Hoffe Ihr könnt mir helfen und wir werden eine schöne Zeit haben!

Gruss
Sascha


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Hallo zusammen :)
BeitragVerfasst: 07.04.2005, 11:07 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: 07.04.2005
Beiträge: 1
Wohnort: Moers
Moin..

also dann werd ich mich mal vorstellen:

Bin Toby, 19 Jahre aus Moers... das liegt bei Duisburg am westlichen Rand des Ruhrgebiets..

Ab August mach ich 'ne Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration bei'm Inhaber einiger namhafter Discounterketten.

Mit Computern bastel ich schon seit ca 99/2000 rum.. nie irgend'nem fertig PC gehabt und immer alles selbst gebastelt. hab aber immer nur Windows benutzt.. linux imer nur testweise oder als zweitsystem (aber nich mit viel erfolg :( )
Mit IP-COP hab ich mich zur Zeit der 1.3.0er version schonmal beschäftigt.. habs aber irgendwie nicht auf die Reihe bekommen.. naja.. Anfang März war der Reiz dann mal wieder da, es zu versuchen. nach'n bisschen Rumprobieren lief dann der 1.4.2er stabil mit Adv-Proxy, URL-Filter, dem Addons-Server 2.2 inkl. einer Mods und ein paar binaries von wintermute
THX an die entwickler.. habe nun endlich meinen vater überzeugen können, dass der IP-Cop um einiges besser is als so'n blödes hardware teil...

hier im forum hab ich mich angemeldet um mal zu gucken, was sich noch so alles mit dem cop "anstellen" lässt.

bis denn denn
tobmaster

_________________
|IP-Cop 1.4.6 (bald 1.4.8) |Celeron 233 auf MSI MicroATX|128MB SD-RAM|1GB Quantum Fireball|2x VIA VT6105 (RED&GREEN) |1&1-DSL 6000|
there's no place like 127.0.0.1 :)


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.04.2005, 08:35 
Offline
Superintendent
Superintendent
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2004
Beiträge: 543
Wohnort: The wonderfuly, beautyfuly Eifel
Greet God!

[standard-einleitungs-floskel]Dann stell ich mich auch mal vor...[/standard-einleitungs-floskel] :wink:
Ich bin Thomas, (noch) 22 Jahre alt und wohne in der schönen, jedoch oft missverstandenen Eifel :D
Bin Admin/EDV-Betreuer in einer mittelständischen Bank und kümmere mich um unser Bankennetzwerk (leider noch OS/2 *würg*) und hab noch nebenher ein Windows-Netzwerk für die Berater-Laptops erstellt, womit die Kollegen über IP-Cop ins Netz gehen (was seit Juli 2004 einwandfrei funktioniert). Insgesamt betreue ich ca. 125 Server/Clients.

Zum PC bin ich sehr früh gekommen, ganz am Anfang hatte ich zusammen mit meinem Bruder nen Amiga 500, kurz nachdem Win95 veröffentlicht wurde gab's dann nen P75 mit 8 MB RAM und seit 1997 bin ich intensiver Internet-User (was meine Eltern mit der ersten AOL-Rechnung bestätigen konnten :lol: )

Hab seit Montag meinen ersten Linux-Lehrgang auf der Handwerkskammer hinter mir, jetzt ist demnächst "Linux im Netzwerk" dran und den Kofler hab ich auch schon halb durch.

Dann übergebe ich (mich) an den nächsten... :arrow:

P.S.: Nein, bin mittlerweile natürlich nicht mehr bei AOL 8)

_________________
Hot Barbeque!!!
Greetz, Dr. Alcome


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2005, 21:07 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: 12.04.2005
Beiträge: 6
Hallo,

ich hab mich eigentlich nur schnell angemeldet, um einem Benutzer zu antworten, der das selbe Problem mit Ipcop hatte, wie ich.. (btw: es scheint ein allgemeines Ipcop Problem zu sein.)

Ich heisse Paul Klumpp, bin im Moment 24 Jahre alt, bin im ganzen Oberrheingebiet unterwegs.. und wohne in Karlsruhe.

Wieauchimmer, ich benutze Ipcop für mich zuhause für mehrere Rechner.. und hab erst kürzlich ein Problem festgestellt, dass mich evtl. zu Ipcop 1.3 downgraden oder eine andere Firewall Distri benutzen lässt. viewtopic.php?t=3982

Ich hab Ipcop während eines Praktikums in einem mittelständischen Unternehmen eingesetzt und damit deren LAN (endlich mal) sicher ins Netz gebracht.

Sonst noch was Ipcop-spezifisches? Hmjo, ich benutze Windows nur noch als "Zweitsystem". Programmiert und gespielt wird unter Linux.

So, bis dann.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.04.2005, 10:04 
Offline
Apprentice
Apprentice

Registriert: 13.04.2005
Beiträge: 25
Hallo,

ich bin 25 Jahre alt und komme aus dem schönen Köln. Das erste mal hab ich von IPCOP in der CT gelesen und versuche seit dem mich ein wenig tiefer in die Materie einzuarbeiten. Zurzeit spiele ich noch ein wenig an den Einstellungen, und hab mich noch nicht entgültig entschieden wozu ich den IPCOP einsetzen will.

Gruss

Spedgrim


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.04.2005, 19:38 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: 13.04.2005
Beiträge: 6
Wohnort: Wuppertal
Hallo,

ich bin der Stefan, bin 21 Jahre alt und komme aus Erde->Europa->Deutschland->NRW->Wuppertal .

Ich mache Ausbildung zum Fachinformatiker und bin schon ziemlich am Ende angelangt (letztes Semester)

Eins meiner Hobbies ist Computer (Programmieren, Webseiten, Internet, aber auch Design)

Wie ich zu IPcop kam:
Ich habe privat auch ein Netzwerk, weil ich mehrere Rechner besitze.
Zur Zeit hatte ich Windows 2000 Server als Internetrouter am Laufen, wobei ich die offenen Ports einfach durch den Windows-Paketfilter (nur auf Serversystemen verfügbar UND nach Konfiguration des Routing- und RAS-Dienstes) gefiltert habe. Kein Wurm oder Skriptkiddie-Tool hatte eine Chance.
Nun, wenn ich mit nmap mit ganz bestimmten Scanoptionen testete, zeigte er mir trotzdem willkürlich OPEN an, außer wenn ich eine von vielen gehasste Desktop-Firewall installiere, die Netzwerktauglich ist, aber trotzdem ärger machte (Regeln nicht übernahm, plötzlich zu viel blockte usw.)
Nunja, manche von den Windows-Sicherheitsfanatiker (falls es hier welche gibt ...) werden bestimmt jetzt aufschreien, "Dienste Beenden, Dienste Beenden! Guck auf linkblock.de", aber macht das erst mal selber vor!
Die Sache ist ja, wenn ich den Dienst, der unhinderlich und von Hause aus die Ports 135..139 öffnet, abschalte, dann schaltet sich automatisch auch andere wichtige Dienst wie Routing- und RAS ab und somit wäre kein Routing mehr möglich, soviel zur Dienst-Abhängigkeit :(
Und regelmäßig Sicherheitsupdates holen reicht nicht - wie oft kam es wohl schon vor, das es Patches erst gab, nachdem die Sicherheitslücke bekannt wurde und auch aktiv ausgenutzt wurde.

Nun, ich möchte es nun mit IPcop probieren, außerdem noch die Linuxkenntnisse aufzubessern, und mal ein sichereren Softwarerouter zu haben.

_________________
Nix Signatur


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.04.2005, 19:41 
Offline
Rookie
Rookie
Benutzeravatar

Registriert: 13.04.2005
Beiträge: 5
Wohnort: Lüneburg
Hi,

ich bin Karsten und komme aus Lüneburg. Beruflich bin ich IT-Diensleister und Hobby maßig auch ;-)

Im voraus schon mal vielen dank an alle die mir mal weiter helfen werden.

thx
Kopasy


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.04.2005, 23:24 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: 13.04.2005
Beiträge: 1
Na dann will ich mich auch gleich vorstellen :D

Ich bin 29 Jahre und machte meine ersten Gehversuche mit "Computer" auf einem Commodore VC20. Dann Ging es über C64, 128, Amiga500 endlich zum erst 286er.
Da begannen dann meine "Erfahrungen" mit Microsoft. *g* Obwohl ich sagen muß, daß MS-DOS doch recht stabil war.
Wie man aus meiner Wortwahl erkennen kann, bin ich nicht gerade der größte Verfechter von Windows, setze es aber auch je nach Einsatzzweck ein (und muß zugeben, daß ich bei meinem Laptop auch meistens mit XP boote).

Mit LINUX beschäftige ich mich intensiv (auch beruflich) nun seit fast 6 Jahren, wobei ich so ziemlich jede Distri bereits im Einsatz hatte (für Gentoo war ich aber bis jetzt immer zu faul). Dem Vorzug gebe ich eindeutig Debian.
Mit XXX-BSD habe ich bis jetzt mehr oder weniger nur herumgespielt. Ich habe mir für dieses Jahr aber vorgenommen mich mehr damit zu befassen, wenn es meine Freizeit zuläßt.

Beruflich bin ich bei einem ISP angestellt, wobei mein Tätigkeitsbereich die gesamte Servertechnik umfaßt - vom Radius bis zum Hostingserver.

Auf IPCop wurde ich eigentlich zufällig aufmerksam. Zuvor hatte ich Paketfilter, VPN-Verbindungen und dgl. immer händisch eingerichtet. Nun suchte ich nach fertigen Alternativen und stieß so auch auf IPCop. Ich muß sagen, der erste Eindruck ist äußerst positiv. Auch die Geschwindigkeit der Veröffentlichung von Updates bzw. neuen Releases (man bedenke von 1.4.0 im Oktober 2004 auf die derzeitige V. 1.4.5) zeigt, daß dieses Projekt alles andere macht, nur nicht schlafen :D

lG
BOF

_________________
--
Software is like sex - it´s better when it´s free


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.04.2005, 07:42 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: 14.04.2005
Beiträge: 2
Schliesse mich gerne an :wink:

Bin so etwas wie IT-Urgestein.

Seit 81 beruflch, davor schon in der Schule sowohl mit Tastatur als auch mit Lötkolben (und zeitweise auch mit dem Hammer, bei grossen Druckern von Mainframes, brauchte man auch das) an allem möglichen Gerätschaften am Werk.

Geht nicht, gibt's nicht, war schon immer mein Motto.

Sehr zum Leidwesen meiner jeweiligen Lebensabschnittspartnerinnen, denn die Zeit habe ich immer vergessen... :(

Leider habe ich mit diesem Zeug namens Kleinweich Fenster auch sehr viel zu tun, aber ich versuche meinen Beitrag zu leisten, dass die RedmonderSeuche eingedämmt wird.

In IPCop habe ich mich verliebt.
Der vereint endlich "out of the box" mit customizing. Wer will, kann zangeln und erweitern, wer nicht, der nicht und hat trotzdem ein geiles Teil.
Was mir noch besonders gefällt, ist professionelle "Engine" aber trotzdem einfache Administration.

Ach ja: Falls ich meinen Hintern mal vom Sessel hebe, spiele ich Squash und betreibe Motorsport in und auf verschiedensten Fahrzeugen.

So, ich finde das reicht!

Ach ja: Das ist eines der nettesten Foren, in denen ich herumstöbere. Danke an alle, für den netten Umgangston der hier herrscht und alle Achtung, was die Kompetenz und das Wissen hier betrifft!

/-/efi

_________________
/-/efi
_____________________________________
Never drink Whisky without water
and never drink water without Whisky


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: gabe stellt sich vor
BeitragVerfasst: 14.04.2005, 14:37 
Offline
Apprentice
Apprentice

Registriert: 11.04.2005
Beiträge: 18
Ich bin 23 Jahre jung, wohne im Süden von Sachsen-Anhalt, bin sogar schon verheiratet, habe aber noch keine Kinder, habe ein abgeschlosses Informatik Studium (FH), arbeite als Softwareentwickler und befasse mich seit neustem mit IPCop (3 Tage :wink:). Das ganze kommt daher, weil wir auf Arbeit DSL bekommen haben und wir dann natürlich einen sicheren NAT-Router brauchten. IPCop schien mir da eine leistungsfähige und flexible Lösung zu sein. Auch zu Hause wird der IPCop sicherlich mal meine Fritzbox SL ablösen.

In meiner Freizeit geh ich gerne mit meinem Hund raus, bastle an meinem VDR rum und versuche damit meine Frau bei Laune zu halten (Die ist seit dem VDR-Betriebsstart richtig begeistert von Linux! Mal sehen, was sie sagt, wenn sie unter Linux Emails schreiben soll 8)). Wenn ich mal nicht vorm Computer oder Fernseher sitze, fahre ich auch mal Fahrrad oder poliere mein Auto.

So das wars erstmal von mir,
gabe!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Hallo zusammen
BeitragVerfasst: 14.04.2005, 21:59 
Offline
Rookie
Rookie

Registriert: 14.04.2005
Beiträge: 5
Also bin ich auch mal einneuer :lachen:

Bin 28 aus dem Rheinland (naja Linkerniederrhein)
Angefange hat alles damals mit nem 128er dann lange nix, dann kam ein 233er P II, dann ein PIII 866er der nen als IpCop läuft. Und nun ein Athlon 2800 64bit ein Centrino 1,5 ein AMD 2600XP und ein pMobile 2GhZ.

Sammele gerade erfahrungen in sachen grün blau rot :wink:

_________________
Es gibt keine dummen fragen nur dumme leute die nie fragen


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.04.2005, 09:30 
Offline
Deputy Superintendent
Deputy Superintendent
Benutzeravatar

Registriert: 30.03.2004
Beiträge: 220
Tja wo ich schon mal hier bin ;)


Ich bin 27 Jahre alt verheiratet hab ein Kind und bin Windows Computer Spezialist.

Naja um genau zu sein mein erster Computer war ein Apple 2e bernstein monitor ect.

Bestes "Spiel" auf dem Rechner war "The Castle" ein öhh Text adventure mit ja "grafik" also eher zeichengrafik (den Schlüssel im Baum hat man gefunden mit etwas Phantasie) ;) Ok alles in englisch mit frei text befehlen ala „go north“, „take key“ ect....
war lustig.


Weiter ging’s in der Schule mit 8086 ,286 ect.

der erste ganz eigene PC war ein C128 in form eines Pc's mit internem Floppy Laufwerk internem Netzteil ect.

War also schon fast ein PC ^^

Tja dann kam der 468 SX 25 mit 4mb der zum Schluss nen AMD K6 133 wurde mit satten 2,4 GB platten platz boah war das viel :twisted:

Tja inzwischen ist die Welt moderner der Rechner ausgeschlachtet oder verschrottet.
Obwohl die original 486 SX platte wurde in den Ipcop gerettet neben der original 512mb Platte von meinem 486 PC.....

Arbeite seit 8 Jahren im Technischen Support für unterschiedliche Auftrageber.

Vom Druckern über Computerhersteller zu Allround Herstellern, zu Software Herstellern hab ich eigentlich schon alles durch ^^
Viele Internationale Firmen sind/waren dabei.

Bin Hauptsächlich im Telefonischen Support zu finden nebenher aber auch mal Email Bearbeitung oder Online Hilfe..

Kann also gut sein das der ein oder andere mich schon mal am Tel. hatte ohne es zu wissen ^^-

Derzeit kümmere ich mich um Datev Installationen.
Den Ipcop habe ich eher zufällig entdeckt und bin seit der 1.3 ein Glühender Anhänger ^^

soviel zu mir
etwas lang aber naja
So long Shodan.


Zuletzt geändert von Shodan am 24.01.2007, 13:41, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.04.2005, 09:53 
Offline
Apprentice
Apprentice
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2005
Beiträge: 22
Wohnort: Erfurt
Hallo Leutz,

möglicherweise bin ich einer der Opas hier :wink: , zumindest bin ich schon rein lebenstechnisch mit 47 eine Generation weiter als viele von euch.
Alle Lötstellen meines ersten Compis (1986, mit U880 - dem DDR-Z80 - 2,4576MHz und 64kByte Arbeitsspeicher) waren noch von mir, denn ich bin eingefleischter Elektroniker. Und die Kiste hatte sogar zwei Floppies (5¼" Shugart, volle Bauhöhe, einseitig, 35 Spuren - wow) und DMA, sämtliche System-Bytes waren auch von mir. Zuerst hatte ich nur einen "Beistiftassembler", bis das (Audio-)Kassetteninterface lief. Dann konnte ich auch mit anderen Software austauschen und hatte dann einen ASM80. Mit dem hab ich dan selbst das BIOS für CP/M geschrieben. Und es gab ne Menge coole Software für CP/M.
Mittlerweile hab ich ne Menge mit Software zu tun gehabt (dBase, Pascal, Delphi, dBase, C++, Oracle, VB :oops: ), seit 3 Jahren bin ich aber wieder back to the roots und mache Hardwaredesign. Meine Spezialstrecke ist jetzt das PCB (Leiterplatten) Layout.


Mich hat es hierher verschlagen, weil ich zwar schon länger IPCop benutze (seit 1.1beta oder so), ich jetzt aber auf der Suche nach einer familienfreundlichen Routervariante (ich hab 4 Kinder, der Jüngste ist 14) mit Samba-mäßigem Fileserver war, wo ich eigentlich auf "green" keine Angst haben brauche. Erst hatte ich SuSE probiert, dann BenHur, dann Easygate und zuletzt Ubuntu, das war mir alles zu groß und zu viel oder hat meine Hardware nicht unterstützt (BenHur2 kennt z.b. keine Fritzcard!!). Also bin ich erstmal auf die Suche nach Addons für IPCop gegangen und also hier angekommen.
Ich hab auch schon eine Reihe von "Fremdnetzen" bei Freunden und in kleineren Firmen mit IPCop aufgebaut, immer zur vollsten Zufriedenheit.

Ist eben doch ein ganz schönes Stück Software!

In meiner Freizeit (das ist die Situation, wenn ich keinen Monitor vor mir habe) mache ich viel mit meiner Familie. Ich singe außerdem im Chor (http://www.augustiner-vocalkreis.de), lese und koche ausgesprochen gern.
Fast täglich helfe ich anderen bei Problemen mit Excel und Excel-VBA bei http://www.wer-weiss-was.de.


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1406 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 594 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu Forum:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de