4.2. Den Zugriff auf IPCop testen

Stellen Sie wie folgt sicher, dass Sie IPCop mittels eines Webbrowsers erreichen können. IPCop benutzt andere Ports, als die allgemein bekannten, um Ihnen zu ermöglichen, dass Sie diese zu evtl. existierenden Servern im ORANGENEN Netz weiterleiten können. Die folgenden Beispiele gehen davon aus, dass Sie das GRÜNE Netz mit IP 192.168.1.1 konfiguriert haben. Falls nicht, ersetzen Sie die IP-Adresse durch die von Ihnen verwendete. Prüfen Sie nun, ob Sie den IPCop aus dem GRÜNEN Netz anpingen können. Unter Windows geben Sie bitte folgendes ein:

ping 192.168.1.1

Unter *nix oder MAC:

ping -n 192.168.1.1

IPCop's DNS proxy ist noch nicht aktiviert (WebGUI), so dass der obige Ping-Befehl absichtlich stoppen wird den vollen Hostnamen des IPCop PC zu ermitteln.

Wenn Ping funktioniert, probieren Sie IPCop mittels eines Webbrowsers zu folgender URL zu erreichen:

http://192.168.1.1:81/

Als nächstes sollten Sie HTTPS (sicherer HTTP Port) durch Eingabe folgender URL probieren:

https://192.168.1.1:445/